Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555


Klassik, HörBa(a)r

Zugvögel

Sonntag, 22. Mai 2022 | 19 Uhr

Das Calefax Reed Quintet ist ein Ensemble von fünf Reed-Spielern (Holz-bläser), die seit über drei Jahrzehnten in den Niederlanden und im Ausland für ihr virtuoses Spiel, ihre brillanten Arrangements und ihre innovative Bühnenpräsentation gefeiert werden.
Sie gelten als die Erfinder eines völlig neuen Genres des Reed-Quintetts, und damit bieten sie Inspiration für junge Bläser aus aller Welt. Calefax kann als klassisches Ensemble mit Pop-Mentalität definiert werden. Es präsentiert seine Programme auf abenteuerliche Weise und verfügt über ein erstaunlich breites Repertoire, das von 1100 bis heute reicht. Calefax spielt seine eigenen Arrangements und Auftragskompositionen für die einzigartige Kombination von Oboe, Klarinette, Saxophon, Bassklarinette und Fagott. Calefax ist offen für den Einfluss der Weltmusik, des Jazz und Improvisationen.

Calefax Reed Quintet
Oliver Boekhoorn, Oboe; Arjan Woudenberg, Klarinette; Raaf Hekkema, Saxophon; Jelte Althuis, Baßklarinette; Alban Wesly, Fagott


Arvo Pärt (*1935) «Arbos» bearbeitet von Eduard Wesly

Claude Debussy (1862-1918) «Première Rhapsodie», bearbeitet von Raaf Hekkema
Rêveusement lent – Animé, scherzando

Robert Schumann (1810-1856) «Waldszenen op. 82» bearbeitet von Raaf Hekkema Eintritt – Jäger auf der Lauer – Einsame Blumen – Verrufene Stelle – Freundliche Landschaft – Herberge – Vogel als Prophet – Jagdlied – Abschied

Enrique Granados (1867-1916) «Quejas o la maja y el ruiseñor» aus: Goyescas, bearbeitet von Jelte Althuis

Carola Bauckholt (*1959) «Zugvögel»

Jean-Philippe Rameau (1683-1764) «Suite e-Moll» aus: Pièces en Concert (1724), bearbeitet von Raaf Hekkema
Allemande – Courante – Gigue en Rondeau – 2me Gigue en Rondeau – Le Rappel des Oiseaux – 1e Rigaudon, 2e Rigaudon, Double – Musette en Rondeau (Tendrement) – Tambourin (Vif) – La Villageoise. Rondeau

Sonntag, 22. Mai 2022 | 19 Uhr
Donauhallen, Strawinsky Saal
Eintritt EUR 25,– und EUR 23,–


Zurück

Copyright 2022. Gesellschaft der Musikfreunde e.V.